-->

Montag, 3. Juni 2013

Hyperhidrose. nie mehr schwitzen?

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch meinen kleinen Leidensweg vom übermäßigen Schwitzen(Hyperhidrose) erzählen und wie ichs geschafft habe, das in den Griff zu bekommen.

Als ich in die Pubertät kam fing es, ich schwitzte immer. Weil ich mich dafür so schämte trug ich jahrelang nurmehr schwarze und weiße Oberteile, am Liebsten etwas weiter wo man die Schweißflecken nicht so sehen kann. Ich benutzte soviele verschiedene Deosprays, Antitranspirante, sogar Salbeitee trank ich in Massen weil ich mal wo las, dass der helfen soll. Nichts passierte ich schwitzte weiterhin. Irgendwann wurde ich auf Yerka aufmerksam und aufgrund der vielen guten Kundenmeinungen kaufte ich es mir, man muss es auf ein Wattepad tun damit die Achseln einreiben und am nächsten Tag abspülen. Ich dachte endlich hab ich etwas gefunden, endlich werde ich nicht mehr schwitzen. Fehlanzeige! Ich war bei mehreren Hautärzten, einige meinten ich könnte mich operrieren lassen, was aber sehr teuer sei. Das wollte ich nicht, ich war Schülerin da kann ich mir sowas doch nicht leisten. 2009 fiel mir eine Zeitungsanzeige in die Hände über ein Produkt was versprach nie wieder zu schwitzen. Es hieß Everdry und ich musste es dringend haben!
Gesagt getan. Ich bestellte das Produkt im Internet, eine Woche später war es da. Ich wendete es am selben Abend noch an, vom Prinzip her funktionierte es fast so wei Yerka. Auftragen, schlafen gehn, am nächsten Tag aber nicht abwaschen. Den Tag darauf war ich gespannt(wie ein Schirm xD) was sich tat und es tat sich gar nichts. Ich schwitzte nicht, kein bisschen. Ich war soo unglaublich glücklich. Ab da wendete ich Everdry immer an, an was ich nicht dachte war, dass meine Haut das nicht vertragen würde. So war es dann leider auch, meine Achseln brannten, trockneten total aus und wurden knallrot. Ich musste es wieder absetzen :( Nun ging die ganze Sucherei wieder von Vorne los. Schneller als erwartet fand ich wieder was neues. Erneut durch eine Werbung in einer Frauenzeitschrift meiner Mama.  



Odaban. Das war 2010, ich benutze es heute nach wie vor und will es nicht mehr missen, meine Haut verträgt es, es ist mit knapp 10€ das günstigste von allen was ich bisher hatte und man muss es nicht übers Internet bestellen sondern kann man in jedem Bipa und dm kaufen.
Inmitten gibt es viele verschiedene solcher Produkte, sei es von Rexona, Balea, Garnier.
Doch ich bleibe bei meinem Odaban, durch dieses Produkt bin ich nicht mehr so unsicher, habe endlich mehr an Selbstvertrauen erlangt und ich kann wieder bunte Oberteile anziehn egal ob anliegend oder nicht :)

Danke fürs lesen

Kommentare:

  1. Blogsale
    schau doch vorbei
    http://bloggermaedls.blogspot.co.at/2013/06/sale.html

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog! :))
    Btw, der Bikini von H&M ist mega!! :DD Gefällt mir.

    Liebe Grüße, Ly :)
    City Talk

    AntwortenLöschen